Küstenwald und Markgrafenheide

Reisetermin: 08.07.2021

Mecklenburg Vorpommern hat sehr viele, unterschiedlich schöne Landschaftsbilder
und liegt fast vor der „Haustür“.

Die Küste zwischen Wismar und Fischland-Darß ist besonders reizvoll.
Die idyllische Kleinstadt Doberan ist geprägt von gotischen und klassizistischen Bauwerken, wobei wohl die ehemalige Klosterkirche, das Doberaner Münster, als eines der gelungensten und eindrucksvollsten Bauwerke der norddeutschen Backsteingotik gesehen werden kann. Nur ein paar Kilometer weiter….wartet der kilometerlange Küstenwald mit seinen schattenspendenden und bizarren Baumformationen, die vom ständigen Ostseewind geprägt sind. Er liegt einzigartig am Steilufer im Naturschutzgebiet Stoltera, mit freiem Blick auf die Ostsee. Wieder nur ein paar Kilometer weiter liegt das charmante Seebad Warnemünde, mit seinem kleinen Fischerhafen. Die Markgrafenheide grenzt gleich an.
Das Naturschutzgebiet ist ein Geheimtipp, eines der letzten intakten mecklenburgischen Küstenüberflutungsmoore und ein bedeutender Lebensraum von salzliebenden Tier- und Pflanzenarten. Der schneeweiße naturbelassene Markgrafenheidener Strand ist ca. 40 Meter breit und mehrere Kilometer lang. Das Klima aus See- und Waldluft ist ausgesprochen erholsam.

Bus 2021

Ihr erstes Ziel heute: Die Kleinstadt Bad Doberan mit geführter Besichtigung des historischen Doberaner Münsters. Weiterfahrt Richtung Küstenwald und Mittagessen im Ostseelandhotel.
Für einen Spaziergang im Küstenwald bei der Wilhelmshöhe mit Blick auf die Ostsee haben wir für Sie Zeit eingeplant bevor es weitergeht Richtung Warnemünde.
Vom kleinen Hafen der „Am Strom“ liegt geht es mit dem Schiff in die Markgrafenheide und zum krönenden Abschluss genießen Sie Kaffee und Kuchen im wohl bestgelegenen Strand-Restaurant „Blaue Boje“ bevor es zurück nach Hamburg geht.

Bus 2021

Schiff-Abfahrt in Warnemünde am Alten Strom