Marokko – Dattelernte und Stadtpaläste

Reisetermin: 15.10.2017 - 26.10.2017

Den Süden von Marokko entspannt erleben                   

Erleben Sie wahre Märchen: in kleiner Gruppe und zur Zeit der Dattelernte starten Sie ab Hamburg zu einer entspannten Reise in den einmaligen Süden des Königreiches, ohne täglichen Hotelwechsel. Das absolut Besondere:  es wird in wunderschönen, ausgewählten Riads mit orientalischem Charme übernachtet. Dies sind kleine ehemalige Stadtpaläste, die mit viel Liebe zum Detail eingerichtet sind. Auch wenn sie versteckt und ruhig im Ort liegen, erwartet Sie gleich vor der Tür das pralle Leben, so dass Sie nur wenige Schritte gehen brauchen um vielleicht nach dem Abendessen noch den Zauber des Orients genießen zu können.
Weniger ist mehr!
Deshalb ist der wunderbare Süden Marokkos optimal um Königspaläste, Wüstenzauber, grüne Palmenoasen, die Berge des Atlasgebirges, bunte Märkte und herzliche Gastfreundlichkeit zu erleben. Dazu Erlebnisse, die nur in der Kleingruppe möglich sind!

Die Highlights auf Ihrer Reise:

Marrakech- Per Kutsche zum Designer Garten Jardins Majorelle von Yves St. Laurent,  Berberdorf und weltbekannte Filmkulisse Ait Benhaddou, Spaziergang im Draa-Tal, Besuch bei einem Dattelbauern, Übernachtung in einem schönen Wüstencamp, die Teppichweberinnen von Tazenakht, die einmalige Medina von Taroudant, Besuch einer Arganöl Kooperative- zur Entspannung
3 Nächte Badeaufenthalt in der toll gelegenen Villa Maroc im  Küsten-und Künstlerort Essaouira u.v.m.

Das gute Essen:

Marokko und besonders der Süden, sind bekannt für seine ausgesprochen vielfältige und gute Küche. Eine interessante Kombination aus französischen, spanischen, berberischen und afrikanischen Einflüssen macht sie so außergewöhnlich.

 

1

Flug nach Marokko - Gaukler in der Königsstadt

Bei Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter begrüßt und fahren mit den Teilnehmern Ihrer Kleingruppe zu Ihrer Unterkunft.

Ihr Riad Aljazira

LIebevoll eingerichtetetes Badezimmer

Zentrum von Marrakech ist der berühmte Gauklerplatz (Jemaa el Fna).

Gauklerplatz Jemaa el Fna in Marrakech

Auf diesem tummeln sich tagsüber zahlreiche Gaukler, Schlangenbeschwörer und Akrobaten.

Abendessen und Nacht im Riad al Jazira. (Abendessen)
www.riad-aljazira.com

2

Marrakech – Moscheen und Stadtbesichtigung

Heute besichtigen Sie die wichtigsten der vielen historischen Gebäude Marrakechs, wie die Koutoubia-Moschee, den El Bahia sowie den El Badi Palast und die Saadier Gräber.

Wunderschöne Mosaike

Ein Besuch der großen Souks (Händler- und Handwerksgassen) darf natürlich nicht fehlen.

Datteln, Oliven, Orangen und feilschende Händler auf dem Souk

Sie schließen sich dem Jemaa el Fna Platz an und  sind in die verschiedenen traditionellen Gewerbezweige eingeteilt, durch die man bummeln kann.

Abendessen und Nacht im Riad al Jazira. (HP)

3

Marrakech – Designer Garten und exklusives Restaurant

Sie haben einen weiteren Tag Aufenthalt in Marrakech. Sie unternehmen eine Kutschfahrt zum berühmten Garten Jardins Majorelle.

Pflanzenvielfalt aus aller Welt: Jardins-Majorelle-Garten

Dieser liegt außerhalb der Altstadtmauern und wurde von Yves St. Laurent gestaltet. Der Garten verfügt über eine außergewöhnliche Pflanzenvielfalt mit mehr als 300 Arten aller fünf Kontinente. Besonders beeindruckend sind die meterhohen Kakteen.

Zum Abendessen gehen Sie heute in das exklusive Restaurant
Le Foundouk  www.foundouk.com

Köstliche und typische marokkanische Speisen genießen

Übernachtung  im Riad al Jazira. (HP)

4

Marrakech - Auf dem Weg in den Süden nach Tamdaght

Am Morgen werden Sie von Ihrem Fahrer erwartet und brechen in den Süden Marokkos auf. Sie fahren über den Hohen Atlas bis nach Tamdaght. Die Straße klettert während der Überquerung des Hohen Atlas bis zum 2260 Meter hohen Tizi-n-Tichka Pass an.

Kleines Bergdorf im Atlasgebirge

Die Strecke führt Sie weiter durch die Gebirgslandschaft des Atlasgebirges bis zur Kasbah Ait Benhaddou. Aus dem Lehm der Wüste erbaut: dieses zum Teil noch bewohnte Berberdorf ist ein beeindruckendes Beispiel traditioneller Berberarchitektur. Seit 1987 im Weltkulturerbe aufgenommen, diente es schon für zahlreiche Filmproduktionen als Drehort, wie z.B. als Kulisse für “Gladiator”. Die eindrucksvolle Lage an einem Berghang steuert das übrige zum wunderschönen Anblick bei.

Ein Fest für alles Fotografen : Ait Benhaddou

Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrer etwa 5 Kilometer entfernten Unterkunft, die in einem malerischen Tal gelegen ist.

Abendessen und Nacht in der Kasbah Ellouze. (HP)
www.kasbahellouze.com

5

Tamdaght – Filmkulisse und ab in die Wüste

Durch die Berglandschaft des Jbel Sarhro fahrend erreichen Sie Agdz. Hier beginnt das Valleé du Drâa. Dieses Tal ist eine über 100 Kilometer lange Oasenkette mit vielen kleinen Lehmdörfern. Es wird durch den Drâa, der im Hohen Atlas entspringt, bewässert. Entlang des Flusslaufes können Sie eine Wanderung machen. Schließlich erreichen Sie Zagora, die größte Oase Marokkos. Hier prägt bereits die Steinwüste der Sahara das Landschaftsbild. Von einem Aussichtspunkt haben Sie noch einmal einen beeindruckenden Blick über das riesige Palmenmeer. Etwa 50 km südlich von Zagora werden die ersten Sanddünen der Sahara sichtbar. In der Oasenstadt M´Hamid werden Sie von einem erfahrenen, einheimischen Wüstenführer begrüßt und tauchen in die Wüstenlandschaft des Erg Lihoudi ein.

Stille und Sternenhimmel im Wüstencamp

Sie verbringen die Nacht in einem Wüstencamp, wo Sie die überwältigende Stille der Sandwüste hautnah erleben.

Unvergesslicher Sonnenuntergang in der Wüste

Abendessen und Nacht im Wüstencamp. (HP)

6

Zagora- Bibliothek und Zeit zum Entspannen

Auf dem Weg nach Zagora besuchen Sie in Tamegroute, die in ganz Marokko bekannte Bibliothek der Koranschule sowie die traditionellen Töpferwerkstätten.

Marokkanische Töpferrei in liebevoller Handarbeit

Herzliche Gastlichfreundschaft in Marokko

In Zagora angekommen, haben Sie den Nachmittag zur freien Verfügung um sich zu entspannen oder in Ruhe die Oase zu besichtigen.

Abendessen und Nacht im Hotel Riad Sauvage Noble. (HP)

www.sauvage-noble.org

7

Zagora- Dattelernte und Oasengärten

Heute erfahren Sie bei dem Besuch eines Dattelbauern viel Wissenswertes über diese Pflanzenart. Die Dattelbauern hier im Draatal sind zum Teil sehr wohlhabend, da die Dattelernte ein sehr einträgliches Geschäft ist.

Dattelpalmen soweit das Auge reicht

Über die Jahrtausende sind zahlreiche Varianten der Datteln gezüchtet worden und der Anbau von Datteln erfolgt heute noch in beeindruckenden Palmengärten. Die Pflanzen haben eine Nutzzeit von 80 bis 100 Jahren und die Früchte entstehen nur alle zwei Jahre aus befruchteten Blüten der weiblichen Palmen.

Oase Zagora

Anschließend können Sie Ihre Freizeit und Ihre schöne Unterkunft entspannt genießen.

Abendessen und Nacht im Hotel Ryad Sauvage Noble. (HP)

8

Taroudant – Alte Medina vor dem Atlasgebirge

Durch das Drâatal fahren Sie mit Ihrer Kleingruppe nach Agdz. Von hier führt Sie eine landschaftlich reizvolle Strecke nach Tazenakht. Hier machen Sie Halt um eine örtliche Weberei zu besuchen.

Teppichweberinnnen in Tazenakht

Die Stadt ist in der gesamten Region für seinen Teppichmarkt bekannt. Hier werden die Teppiche in sehr hoher Qaulität geknüpft, die weltwelt Ihre Käufer finden. Anschließend geht es über Taliouine und durch die Sous Ebene nach Taroudant. Die Medina (Altstadt) ist fast vollständig von einer etwa 8 Meter hohen Mauer umgeben und liegt malerisch vor den Gipfeln des Hohen Atlas.

Reich dekorierter Eingang

Die Souks (Händler- und Handwerksgassen) gehören zu den schönsten des Landes und werden von Menschen aus der ganzen Region bevölkert. Es ist ein Fest der Geräusche und Gerüche: Zedernholzdüfte, Safranwolken u.v.m versüßen jeden Moment.  Zentrum der Medina sind die Plätze Assarag und El Alouine an denen sich kleine maurische Cafes befinden.

Abendessen und Nacht im Hotel Palais Oumensour. (HP)
www.palaisoumensour.com

9

Essaouira – Gemüseplantagen und Arganöl

Auf dem Weg zum Atlantik fahren Sie durch die fruchtbare Sous Ebene in der sich zahlreiche Obst- und Gemüseplantagen befinden bis nach Agadir.

Der Esel, ein treuer Begleiter in Süd-Marokko

Weiter geht es über die schöne Küstenstraße bis in das portugiesisch geprägte Fischerstädtchen Essaouira.

Süße Melonen der Obstplantagen

Bevor Sie Ihr Tagesziel erreichen besuchen Sie eine örtliche Arganöl Kooperative. Hier lernen Sie den aufwendigen Herstellungsprozess hautnah kennen und erfahren in welchen Produkten das kostbare Öl eingesetzt wird. Angekommen in der Küstenstadt Essaouira wartet die Dachterasse der Villa Maroc auf Sie: Geniesen Sie die traumhafte Sicht auf den Ozean und Ihren friscen Pferfferminztee, bevor Sie das vorzügliche gemeinsame Abendessen einnehmen.

Küstenstädtchen Essaouira

Abendessen und 3 Nächte im Hotel Villa Maroc. (HP)
www.villa-maroc.com

10

Essaouira – Freizeit & Entspannungstage

Enstpannung in Essaouira

Strandspaziergang in Essaouira

Abendessen im Hotel Villa Maroc. (HP)

11

Essaouira – Künstlerort und langer Sandstrand

Künstlerort Essaouira und seine verwinkelten Gassen

Zwischendurch ein Pfefferminztee im Künstlercafe Essaouira

Kunstgalerie Essaouira

Abendessen im Hotel Villa Maroc. (HP)

12

Ein Traum geht zu Ende - Bsalameh/Auf Wiedersehen

Begleiteter Transfer zum Flughafen von Marrakech. Anschließend erfolgt Ihr Rückflug mit Ihrer Kleingruppe zurück nach Hamburg. (ÜF)

Frühstück mit Meerblick in der Villa Maroc