24.9. – 11.10.2007

Tag 1 – Sa / 24. Sep
WELKOM

Treffen am Flughafen Frankfurt. Am späten Abend Flug mit AIR NAMIBIA nach Windhoek. Unser Nachtflug führt uns über den afrikanischen Kontinent in den äußersten Südwesten Afrikas.

Tag 2 – So / 25. Sep
GUTEN MORGEN AFRIKA

Morgens Ankunft in Windhoek, am Hosea Kutako Internationalen Flughafen. Unser deutschsprachiger, namibischer Reiseleiter wird uns hier empfangen. Von hier aus geht die Fahrt nach Windhoek zu unserem Hotel. Der Vormittag steht Ihnen zur Akklimatisierung zur freien Verfügung. Nachmittags unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Windhoek mit den verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie der Alten Feste, dem Reiterdenkmal, und der Christuskirche.
Typisches Abendessen in Joe´s Beerhouse und Übernachtung im Kalahari Sands Hotel. (Frühstück, Abendessen)

Tag 3 – Mo / 26. Sep
AUF IN DIE KALAHARIWÜSTE

Nach dem Frühstück fahren wir zur Kalahari Anib Lodge am Rande der faszinierenden Kalahariwüste. Auf der Lodge unternehmen wir am Nachmittag eine Fahrt durch die roten Dünen der Kalahari und werden mit der Fauna und Flora der Region bekannt gemacht. Während wir einen „Sundowner“ auf einer Düne genießen, beobachten wir den einzigartigen Sonnenuntergang der Kalahari.
Abendessen und Übernachtung in der Kalahari Anib Lodge. (F, A)

Tag 4 – Di / 27. Sep (2 Nächte)
ZUR WUNDERSCHÖNEN NAMIB DESERT LODGE

Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren wir über Mariental und Maltahöhe zur wunderschön gelegenen Namib Desert Lodge. Unterwegs machen wir einen Stopp am Daweb Cultural Village. Auf Namib Desert angekommen unternehmen wir eine Farmrundfahrt mit einem Sundowner und können einen unvergesslichen Sonnenuntergang genießen.
Abendessen und Übernachtung in der Namib Desert Lodge. (F, A)

Tag 5 – Mi / 28. Sep
DIE HÖCHSTEN DÜNEN DER WELT

Heute werden wir nach einem sehr zeitigen Frühstück zu den wahrscheinlich höchsten Dünen der Welt im Namib Naukluft Park bei Sossusvlei fahren. Das Sossusvlei ist eine Lehmsenke, die von Dünen umgeben ist, und nur in den Jahren, in denen der dort mündende Tsauchabfluß in seinem Auffanggebiet genug Regen erhält, mit Wasser gefüllt ist. Soweit das Auge reicht, erstrecken sich bis über 300 m hohe Dünen mit scharfen Konturen, glatten Sandflächen und majestätischen „Gipfeln“ inmitten eines schimmernden Perlenbands von Salzpfannen. Weiterhin werden Sie den Sesriem Canyon besichtigen und unternehmen eine kurze Wanderung zum Canyongrund. Die Schlucht des Sesriem Canyons ist besonders eindrucksvoll. Hier hat sich der Tsauchabfluß ein bis zu 30m tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben, die sich vor 15 bis 18 Millionen Jahren in einer feuchteren Phase der Namib hier ablagerten. Die Entstehung des Canyons liegt 2 bis 4 Millionen Jahre zurück. Am Nachmittag Ankunft auf der Lodge.
Abendessen und Übernachtung in der Namib Desert Lodge. (F, A)

Tag 6 – Do / 29. Sep (3 Nächte)
MONDLANDSCHAFT & WELWITSCHIA MIRABILIS

Frühstück in der Lodge und Weiterfahrt durch den Naukluft Park, dessen Berge sich bis zu 1000m über die Wüstenregion erheben, bis an die Küste Namibias. Der Namib Naukluft Park ist das größte Naturschutzgebiet in Afrika und der viertgrößte der Welt. Unterwegs besuchen wir die einsame Mondlandschaft und die in Namibia endemische Welwitschia Mirabilis. Das Gebiet am Swakop-Flußtal, das den Namen Mondlandschaft zu Recht trägt, ist über Million von Jahren entstanden, als sich die zahlreichen Nebenflüsse tief in die weichen Ablagerungen eingruben, die sich vor 450 Mio. Jahren gebildet hatten. Die Welwitschia Mirabilis ist wahrscheinlich die bekannteste der ungewöhnlichen Pflanzen der Namib. Einige sehr alte Exemplare werden auf 2000 Jahre geschätzt. Nach Ankunft in Swakopmund unternehmen wir einen Stadtrundgang durch die kleine Küstenstadt. Diese kleine, schmucke Küstenstadt besitzt viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Sie sehen das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und das Marinedenkmal sowie weitere Jugendstilbauten. Viele Einwohner sprechen deutsch und zahlreiche Promenaden, Palmenalleen und Parkanlagen verleihen dem kleinen Küstenort eine ruhige, entspannte Atmosphäre. Genießen Sie einen Spaziergang entlang des kilometerlangen, einsamen Atlantikstrandes oder bummeln Sie über den Holzschnitzermarkt in der Nähe des Leuchtturms. Am heutigem Abend ist steht ein absolutes Highlight auf dem Programm. Das Abendessen wird inmitten der Wüste eingenommen. Exklusiv für unsere Gruppe wird ein Barbecue in der Dünenlandschaft organisiert. Genießen wir die unglaubliche Stille und eine unvergessliche Stimmung.
Rückfahrt zum Hansa Hotel und Übernachtung. (F, A)

Tag 7 – Fr / 30. Sep
ROBBEN & DELPHINE HAUTNAH ERLEBEN

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Walvis Bay. Hier nehmen Sie an einer ca. 3-stündigen Catamaranfahrt durch die Lagune teil. Eine große Robbenkolonie und Schwärme von Delphinen, welche die Boote begleiten, sorgen für eine unvergessliche Unterhaltung während der Fahrt. Sie genießen ein spätes Sektfrühstück mit frischen und gegrillten Austern sowie Muscheln an Bord. Nach einer Rundfahrt durch Walvis Bay Rückfahrt nach Swakopmund.
Übernachtung im Hansa Hotel.(F)

Tag 8 – Sa / 1.Okt
ERHOLUNG ODER “HEBEN SIE AB”

Der heutige Tag steht uns nach dem Frühstück zur freien Verfügung. Bummeln wir doch durch die vielen netten Geschäfte und Boutiquen, unternehmen einem Spaziergang am Strand oder probieren die berühmte Schwarzwälderkirschtorte im Cafe Anton. (F)

Fakultativer Ausflug – Alternative I: 2,5 Stunden Flug über Swakopmund, Kuiseb Canyon, Sossusvlei, Diamond Camps, Shipwrecks, Sandwich Bay, Walvis Bay, Swakopmund (Preise: s.u.)

Fakultativer Ausflug – Alternative I: 2 Stunden Flug über Swakopmund, Kuiseb River & Canyon, Dünen, Diamon Camps, Shipwrecks, Sandwich Bay, Walvis Bay, Swakopmund (Preise: s.u.)

Tag 9 – Di / 2. Okt
WEITER IN RICHTUNG NORDOSTEN

Nach dem Frühstück Fahrt in nordöstliche Richtung. Hier befindet sich die 1728 Meter hohe malerische Spitzkoppe – aufgrund seiner markanten Form auch „Matterhorn Namibias“ bezeichnet. Die Spitzkoppe ist ein Inselberg aus verwitterten Granitfelsen. Sie entstand durch Intrusion: aus dem Erdinnern stieg Magma auf, welches allerdings nicht bis an die Oberfläche gelangte. Im Laufe von Millionen Jahren verwitterte das Deckgestein und übrig blieb allein der harte Granitkern.
Wir fahren weiter über Omaruru zur Ai Aiba Lodge. Sie liegt am Fuße riesiger Granitfelsen mit Blick über die wildschöne Landschaft der Erongo Berge. Nahe der Lodge ziehen uns zahlreiche prähistorische Felsmalereien in den Bann des geheimnisvollen Afrikas.
Abendessen und Übernachtung in der Ai Aiba Lodge. (F, A)

Tag 10 – Mo / 3. Okt (2 Nächte)
AUF ZUR BERÜHMTEN VINGERKLIPPE

Nach dem Frühstück direkte Fahrt zur Vingerklippe. Die Vingerklippe auf der Farm Bertram, etwa 75km östlich von Khorixas, ist etwas abseits gelegen, lohnt jedoch einen Besuch. Die 35m hohe Kalksteinsäule und die sie umgebenden Tafelberge sind Überreste eines früheren Plateaus, das später vom Ugabfluss ausgewaschen wurde. Genießen Sie die ruhige Umgebung der Lodge.
Abendessen und Übernachtung in der Vingerklip Lodge. (F, A)

Tag 11 – Di / 4. Okt
GENIEßEN WIR DEN TAG

Der heutige Tag steht Ihnen nach dem Frühstück zur freien Verfügung. Genießen Sie die einmalige Aussicht, erholen Sie sich am Pool oder erkunden Sie einen der Wanderwege um die Lodge.
Abendessen und Übernachtung in der Vingerklip Lodge. (F, A)

Fakultativer Ganztagesausflug: Fahrt nach Kamanjab zu einem Himba Dorf, welches aufgebaut worden ist, um verstoßenen Frauen und Waisenkindern ein zu Hause zu geben. Es wird sehr großen Wert auf die Erhaltung der Traditionen gelegt. Geleitet wird dieses Projekt von einem afrikaans-sprechenden Namibianer, der als Kind 5 Jahre bei den Himbas gewohnt hat. Auch die Führung für Ihre Gruppe wird von ihm geleitet. (Preise: s.u.)

Tag 12 – Mi / 5. Okt
FASZINIERENDER ETOSHA NATIONALPARK

Im Anschluss an das Frühstück geht die Fahrt in das Wildparadies im Norden Namibias, den Etoscha Nationalpark (Einfahrt in den Park durch das Anderson Gate). Etoscha wurde im Jahre 1907 von Gouverneur von Lindequist als National Park proklamiert und bedeckt heute ein Gebiet von 22270 Quadratkilometern. Der Blickfang des National Parks ist die Etoscha Pfanne, eine salzverkrustete Fläche mit einer Länge von 129 km und einer Breite von 104 km. Wir unternehmen die ersten Wildbeobachtungsfahrten im Park und besuchen verschiedene Wasserstellen. Im Etoscha Nationalpark findet man große Herden an Wildarten, die einzigartig für das südliche Afrika sind, wie beispielsweise verschiedene Antilopenarten, Giraffen, Zebras und mit etwas Glück auch Löwen und Nashörner. Auch für den Vogelfreund bietet sich hier die Gelegenheit, eine Vielzahl von Vogelarten zu beobachten. Nach dem Abendessen haben wir die Möglichkeit die Abendstimmung am beleuchteten Wasserloch des Rastlagers zu erleben.
Übernachtung im Okaukuejo Rastlager. (F, A)

Tag 13 – Do / 6. Okt (2 Nächte)
ELEFANTENHERDEN & CO

Heute unternehmen wir eine ganztägige Wildbeobachtungsfahrt im Etosha Park. Am Nachmittag Ausfahrt aus dem Park und Fahrt zur 2 km entfernt gelegenen Mokuti Lodge. Hier können wir die angeschlossene Schlangenfarm besichtigen.
Abendessen und Übernachtung in der Mokuti Lodge. (F, A)

Tag 14 – Fr / 7. Okt
OMBILI STIFTUNG & WEITERE WILDBEOBACHTUNGEN

Nach dem Frühstück besuchen wir die Ombili Stiftung. Das Wort Ombili heißt Frieden. Das Projekt wurde 1989 gegründet um wenigstens einem kleinen Teil der Ureinwohner Namibias den Weg ins 21.Jahrhundert zu erleichtern. Erst wurde ein Garten angebaut, danach wurde eine Schule, ein Gemeinschaftszentrum, eine Werkstatt, Wohnungen für die Lehrer und Mitarbeiter gebaut. Hier wohnen heutzutage ungefähr 300 San jeder Altersgruppe. Auf einer 10 000 ha großen Fläche sammeln sie Naturprodukte für ihre Handarbeiten und soweit vorhanden Feldfrüchte, Beeren, Termitenpilze, Knollen und Wurzeln zum Essen. Rückfahrt zur Lodge. Am Nachmittag unternehmen wir wieder eine Wildbeobachtungsfahrt im Etosha Park, allerdings in offenen Geländefahrzeugen.
Abendessen und Übernachtung in der Mokuti Lodge. (F, A)

Tag 15 – Sa / 8. Okt (2 Nächte)
MYSTERIÖSER OTJIKOTOSEE

Heute fahren Sie via Tsumeb und Otjiwarongo zur Oropoko Lodge. Kurz vor Tsumeb machen Sie einen Abstecher zum mysteriösen Otjikotosee. Der kreisrunde See entstand, als die Decke einer riesigen Dolomithöhle einstürzte. Der Otjikotosee formt, zusammen mit dem nahe gelegenen Guinassee, Teil eines großen unterirdischen Wassersystems, das bis heute noch nicht voll erforscht ist. Im ersten Weltkrieg versenkten hier die deutschen Truppen ihre schweren Waffen und Transportfahrzeuge, ehe sie sich ergaben. In Tsumeb werden Sie das Museum besuchen, wo Sie Wissenswertes über die interessante Geschichte des Ortes und s einer Umgebung erfahren können. Auf der Oropoko Lodge angekommen, unternehmen Sie eine Wildbeobachtungsfahrt in offenen Geländefahrzeugen.
Abendessen und Übernachtung in der Oropoko Lodge. (F, A)

Tag 16 – So / 9. Okt
ENTSPANNUNG PUR

Nach dem Frühstück ganztägig Freizeit zum Entspannen. Abschiedsabendessen und Übernachtung. (F, A)

Tag 17 – Mo / 10. Okt
TOT SIENS

Nach einem reichhaltigen Frühstück steht uns der Vormittag zur freien Verfügung. Gegen Mittag Rückfahrt nach Windhoek. Ein Zwischenhalt ist am beliebten Holzschnitzermarkt in Okahandja vorgesehen. Vielleicht möchten Sie hier ein handgeschnitztes Souvenir erstehen? Auf der reizvollen Strecke durch das Herzland der Farmen lassen Sie die schroffen Berge des Khomas-Hochlands sowie die steilen Vorberge des Otjihavera-Gebirges hinter sich und passieren die Eros-Berge. Schließlich erreichen wir wieder Windhoek, den Ausgangspunkt Ihrer Reise, wo uns der restliche Nachmittag bis zum Flughafentransfer für letzte Besichtigungen und Einkäufe in Eigenregie zur freien Verfügung steht.
Am Abend Flug mit AIR NAMIBIA nach Frankfurt. Nachtflug. (F)

Tag 18 – Di / 11. Okt
JEDER TRAUM GEHT MAL ZU ENDE

Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Leistungen, die überzeugen:

 

  • Linienflüge mit AIR NAMIBIA in der Economy-Class, 20 kg Freigepäck, Bordverpflegung nach Tageszeit
  • Deutsche Flugsicherheitsgebühren
  • Deutsche Landegebühren
  • Rail&Fly Bahnzubringer (2. Klasse ohne Sitzplatzreservierung) ab allen deutschen Bahnhöfen bis/ab Frankfurt Flughafen inkl. IC/ICE Zuschlag
  • Nationale und internationale Flughafengebühren inkl. aktueller Gebühren für Kerosin
  • 15 Übernachtungen inkl. Service und Steuern
  • Unterbringung in Hotels der oben aufgeführten Kategorie in Doppelzimmern mit Dusche und/oder Bad/WC
  • Täglich reichhaltiges Frühstück (meist in Buffetform)
  • 12 Abendessen (ohne Getränke) wie im Programm beschrieben
  • 1 Abendessen als Wüstenbarbecue in Swakopmund inkl. Transfers
  • Sämtliche im Programm ausgewiesenen Exkursionen sowie Transfer- und Transportkosten in klimatisierten Bussen inkl. Kosten für Gepäckträger
  • Gekühltes Mineralwasser während der Busfahrten
  • Eintrittsgelder bei den Besichtigungen
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Informationsveranstaltung in Hamburg
  • Insolvenzversicherung/Reisegeldgarantie
  • INTERCONTACT-Informationsmaterial
  • Eine Endinformation mit umfangreichen Reiseinformationen pro Teilnehmer bzw. pro gebuchtem Zimmer
  • Ein Koffergurt pro Teilnehmer

 


Nicht eingeschlossene Leistungen:

 

  • Anschlussflüge ab/bis Hamburg
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Nicht erwähnte Versicherungen
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten

 
Sicherheit für Ihr Geld:
Sämtliche Zahlungen sind durcheine Insolvenzversicherung gem. § 651 K BGB bei der Firma Aachener und Münchener Versicherung AG abgesichert.


Rücktrittskosten:
Auf alle gebuchten Reisen bei INTERCONTACT haben Sie ein garantiertes Rücktrittsrecht. Es gelten folgende Rücktrittsbedingungen:

 

  • Rücktritt bis 30 Tage vor Reisebeginn: 10% des Reisepreises
  • Rücktritt bis 21 Tage vor Reisebeginn: 20% des Reisepreises
  • Rücktritt bis 14 Tage vor Reisebeginn: 30% des Reisepreises
  • Rücktritt bis 7 Tage vor Reisebeginn: 50% des Reisepreises
  • Rücktritt bis 2 Tage vor Reisebeginn oder später: 80% des Reisepreises

 

Die Stornokosten gelten jeweils pro Person. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

Einreise:
Für die Einreise nach Namibia benötigen deutsche Staatsbürger kein Visum. Der Reisepass muss dennoch mind. 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein.

Preise:

Preis bei 25 Personen  € 2.999,- pro Person im DZ.
Preis bei 20-24 Personen: € 3.099,- pro Person im DZ
Preis bei 15-19 Personen: € 3.199,- pro Person im DZ

Einzelzimmerzuschlag: €  320,-

Min. Teilnehmer:  15 Personen
Max. Teilnehmer:  25 Personen


Aufpreis Lufthansa-Anschlußflug ab/bis Hamburg: € 195,-

Fakultativer Ausflug/Flugsafari Tag 8 – Alternative I: € 444,- pro Person
Fakultativer Ausflug/Flugsafari Tag 8 – Alternative II: € 377,- pro Person
Fakultativer Ganztagesausflug Tag 11: € 55,- pro Person

Hinweise:

 

  • Aus logistischen und anderen Gründen sind Änderungen manchmal unvermeidbar, so dass eine gewisse Flexibilität von den Reiseteilnehmern vorausgesetzt werden muss. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.
  • Änderungen bzgl. des Programmablaufes bleiben vorbehalten.
  • INTERCONTACT muss sich vorbehalten, ein Einzelzimmer gegen Mehrkosten zuzuweisen, wenn die Zuteilung eines halben Doppelzimmers aus Gründen der Belegung nicht möglich ist.
  • Unsere Kalkulationen basieren auf den Kosten für Flugsicherheitsgebühren und Kerosinpreisen zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe, weshalb evtl. Preisänderungen durch die Fluggesellschaft – von uns nachzuweisen – vorbehalten bleiben müssen.
  • Um auf die Gegebenheiten vor Ort ideal zu reagieren (z.B. Wetter, Logistik…), kann das Programm von der Reiseleitung geändert werden. Diese Flexibilität sichert Ihnen ein optimales Reiseerlebnis.

 
Anmeldeschluss: 6.07.2007

Reiseveranstalter:
Die Firma INTERCONTACT, In der Wässerscheid 49, 53424 Remagen, ist der Veranstalter der Studienreise im Sinne des Reiserechts.

Beratung und Buchung:
TUI Travel Star Reisebonbon
Ansprechpartnerin: Mechthild Hanses
Waldweg 11
22393 Hamburg
Tel:040-601 9898
http://www.reisebonbon.de/

Vorbehalt
Irrtum und Änderungen müssen vorbehalten sein!
Stand: Januar 2007.