Reiseverlauf, Preise, Leistungen

 

Reisetermin: 30.08. – 18.09.2014

Namibia, Botswana und Vivtoria Falls


Der Traum beginntLinienflug  von Hamburg über London und Johannesburg nach Windhoek (andere Abflughäfen auf Anfrage). Ankunft am nächsten Vormittag in der Hauptstadt Namibias.

 

Entdeckung der Hauptstadt NamibiasMorgens werden Sie am Flughafen in Windhoek von Ihrem Reiseleiter empfangen und unternehmen anschließend eine orientierende Stadtrundfahrt und entdecken nicht nur die verschiedenen Kolonialbauten aus der Gründerzeit. Sie besuchen die Christuskirche , die alte Feste und Katutura, den afrikanisch geprägten Vorort Windhoeks. Alleine schon wegen seines Frauen-Projektes Penduka ist der bantusprachige Stadtteil einen Besuch wert. In dieser Frauen-Initiative stellen die Frauen in Eigenarbeit Kunsthandwerkserzeugnisse her, die im eigenen Laden zum Kauf angeboten werden. Ihr Hotel, das Kalahari Sands Hotel, liegt fußläufig von mehreren kleinen Restaurant und Geschäften entfernt, so dass Sie den Tag mit einem gemütlichen Bummel ausklingen lassen können. Kalahari Sands Hotel.
Erholung und Kalahari pur
Sie verlassen Windhoek und fahren über Rehbooth, Kalkrand und Marienthal in die legendäre Kalahari-Wüste im Osten Namibias. Nach Ankunft auf der Bitterwasser Lodge unternehmen Sie eine Sundownerfahrt auf dem Gelände der Lodge. Dieser Ort ist auch ein bekanntes Segelflugzentrum und gilt als eines der besten der Welt. Hier wurden und werden, Dank der guten thermischen Verhältnisse, zahlreiche Weltrekorde aufgestellt. Genießen Sie einen unvergesslichen und wunderschönen Sonnenuntergang in der Kalahari. 

Bitterwasser Lodge (F, A)

 

Gigantische Dünen am Sossusvlei Über Mariental und Maltahöhe fahren Sie in die berühmte Namibwüste. Hier öffnet sich die unendliche Weite der Wüste und Sie fahren über den legendären Remhoogte-Pass zur Namib Desert Lodge, die nördlich von Sesriem auf einer der schönsten Farmen Namibias, am Rand einer Dünenlandschaft liegt.


Namib Desert Lodge (F, A)

 

Absolute Stille am SossusvleiDa Sie das Farbspiel der aufgehenden Sonne auf den Dünen des Sossusvlei erleben wollen, klingelt heute Morgen der Wecker etwas früher. Das Sossusvlei ist eine Landschaft fast überirdischer Schönheit. Die große abflusslose Lehmbodensenke wird von über 300 Meter hohen Dünen umschlossen.

 

In der Nähe des Parkplatzes vor dem Vlei steigen Sie in den Allradshuttle um. Sie spazieren durch die Dünenwelt und können versuchen, einen der bis zu 350 m hohen Sandberge zu erklimmen. Im Dead Vleisind über 500 Jahre alte abgestorbene Akazien zu sehen, deren knorrige Stämme vor den hohen Dünen ein einmaliges Bild abgeben. Anschließend erkunden Sie zu Fuß den Sesriem Canyon.

 

Übernachtung wie am Vortag in der Namib Desert Lodge. (F, A)

 

Die wundersame “Welwitschia Mirabilis”Nach dem Frühstück fahren Sie heute weiter durch den Namib-Naukluft-Park zum Kuiseb Canyon. Ein kurzer Weg führt zum ehemaligen Unterschlupf zweier deutscher Forscher, die sich hier während des Zweiten Weltkrieges versteckt hielten. Sie sind unterwegs und fahren durch eine Mondlandschaft und das Verbreitungsgebiet der einzigartigen Wüstenpflanze Welwitschia Mirabilis, die ein sagenhaftes Alter erreichen kann. Manche Exemplare werden auf bis zu 2.000 Jahre geschätzt! Weiter geht es nachSwakopmund.

 

Nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie eine orientierende Stadtrundfahrt durch das kleine Küstenstädtchen mit seinen schönen Gebäuden aus der deutschen Kolonialzeit. Hier laden kleine gute, urige und unterschiedliche Restaurants zum Essen ein. Hotel Europa Hof (F)

 

Swakopmund: Ein Tag für Sie und Erinnerungen an Deutsch-Süd-West AfrikaDer heutige Tag steht Ihnen in Swakopmund zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur durch das beschauliche Städtchen oder unternehmen einen Spaziergang am Strand?
Wenn Sie jedoch Lust auf einen optionalen Ausflug haben, besteht die Möglichkeit, einen Ausflug in das nahe gelegene Walvis Bay zu unternehmen (vor Ort buchbar). Während des Ausflugs nehmen Sie an einer spannenden Katamaranfahrt in der Lagune teil, in der üblicherweise Delphine neben und unter dem Boot schwimmen sowie Robben und verschiedene Seevögel aus nächster Nähe zu sehen sind. Zu bestimmten Jahreszeiten können Sie außerdem Wale, Mondfische (Mola Mola) oder Ledernackenschildkröten beobachten. 

Abends empfiehlt sich ein Spaziergang am Meer. Übernachtung wie am Vortag. (F)

 

ErongogebietÜber Spitzkoppe fahren Sie in Richtung Norden. Das bis zu 2.000 Meter hohe Erongogebirge ist alles, was von dem riesigen Vulkan geblieben ist, der hier in der Urzeit explodierte.

 

Diese Region wird auch als Eldorado für Kletterer bezeichnet.

Damara Mopane Lodge (F, A)

 

Erongogebiet: Ein Tag für SieDer gesamte Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Lassen Sie die Seele baumeln und hören Sie die Stille dieser faszinierenden Landschaft.

 

Damara Mopane Lodge (F, A)

 

Erongogebiet – Etosha NationalparkSie verlassen die Erongoregion und reisen in Richtung Etosha Nationalpark.Genießen Sie auf der Fahrt die Weiten Namibias.


Etosha Safari Lodge (F, A)

 

Tier-Erlebnis pur im Etosha NationalparkSie verbringen einen abwechslungsreichen Tag im Etosha-National Park, der mit seiner offenen Vegetation ideale Bedingungen für die Tierbeobachtung bietet. Der Nationalpark umfasst eine Fläche von über 22.000 km². Die meiste Zeit werden Sie sich in der Nähe von Wasserlöchern aufhalten und Elefanten, Giraffen, Zebrasund vielleicht auch Löwen, Geparden oder Leoparden beobachten können, die hier ihren Durst stillen. Eine Besonderheit im Etosha-Nationalpark sind die verschiedenen Antilopenarten, u.a. das Eland, die größte Antilope, und das Damara-Dikdik, die kleinste. Im Laufe des Tages fahren Sie auch ein Stück direkt an der riesigen Salzpfanne entlang, die sich kilometerweit nach Norden erstreckt.


Sie werden Tierherden sehen, die am Rand entlangwandern, einige wagen sich auch in die Salzpfanne. Die Luftspiegelungen in der Mittagshitze sind ein faszinierendes Schauspiel.

Übernachtung in der bekannten Mokuti Lodge (F, A)

 

Rundu und der Caprivi ZipfelHeute steht  eine besondere Fahrt auf dem Programm es heißt früh aufstehen. Sie verlassen die Region Etosha und fahren mit dem Bus in den sogenannten Caprivi Zipfel nach Rundu.

 

 

Der Caprivi Strip ist ein Relikt „verrückter“ kolonialer Grenzarchitektur, die darauf abgezielt hat, eine durchgehende Verbindung zwischen Deutsch-Südwest und Deutsch-Ostafrika zu schaffen. Viele Jahre war der Caprivi Strip für Besucher nicht zugänglich, da die Grenzstreitigkeiten zwischen Namibia, Angola und Botswana einen Besuch nicht möglich machten.

 

 

Diese jahrelange Unberührtheit macht auch den heutigen Reiz dieses Teils von Namibia aus.                 Ihr heutiges Ziel ist die Kaisosi River Lodge (F, A)

 

Bwabwata NationalparkIhre Reise führt Sie weiter in den Caprivi-Zipfel zum einmaligen Bwabwata Nationalpark. Je nach Wetterlage, unternehmen Sie am späteren Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem Fluss. Mit etwas Glück sehen Sie bereits die ersten Nilpferde, die  hier vermehrt leben.

 

Auch bei Vogelliebhabern ist das Gebiet bekannt.

Namushasha River Lodge (F, A)

 

Im Bwabwata NationalparkWenn die Bootsfahrt am Vortag unternommen haben, steht Ihnen der Tag zunächst zur freien Verfügung. Später, am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Geländefahrzeug im Bwabwata Nationalpark. Halten Sie Video und Kamera schussbereit, Elefanten, Nilpferde und Paviane erwarten Sie. Wer weiß, mit ganz viel Glück, sehen Sie vielleicht auch die vom Aussterben bedrohten Wildhunde. Freuen Sie sich auf das spannende Abenteuer!

 

Namushasha River Lodge (F, A)

 

Bwabwata Nationalpark – Namushasha River LodgeNach dem Frühstück verlassen Sie den Bwabwata Nationalpark und machen sich auf nach Botswana. Immer wieder sehen Sie auf dem Weg Straßenschilder, die auf die Elefanten hinweisen, die häufig die Straße überqueren. Große Herden durchstreifen immer wieder dieses Gebiet. Im Laufe des Tages erreichen Sie die Grenze zu Botswana.


Für die Grenzüberquerung ist ein bisschen Geduld mitzubringen. Später erreichen Sie Ihr heutiges Ziel den berühmten Chobe Nationalpark in Botswana. Der Chobe Natinal Park ist derzeit der drittgrößte Nationalpark Botswanas und vor allem bekannt für seinen großen Bestand an Elefanten. Ihre Lodge liegttraumhaft direkt am Chobe River.


Namushasha River Lodge (F, A)

Chobe National Park- ElefantenfamilienEin erlebnisreicher Tag steht Ihnen bevor! Ganz früh am Morgen geht es mit Geländefahrzeugen in den Chobe Nationalpark. Es leben teilweise bis zu 35.000 Elefanten. Es ist die größte Konzentration in Afrika. Aber nicht nur Elefanten sind hier beheimatet, sondern auch große Herden von Büffeln und Antilopen. Eine besondere Antilopenart sind die braunen Antilopen, die so genannten Pukus. Diese finden Sie ausschließlich im Chobe Natinal Park und sehen aus wie etwas zu dick geratene Impalas. Mit etwas Glück treffen Sie auch auf Löwen oder vielleicht sogar auf einen Leoparden.


Nach ca. drei Stunden verlassen Sie den Park und fahren zurück zur Lodge. Hier nehmen Sie Ihr Frühstück ein. Anschließend steht Ihnen der Tag zunächst zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich am Pool und beobachten Sie das Treiben der Wildtiere am Fluss. Später am Nachmittag unternehmen Sie eineBootsfahrt auf dem Chobe Fluss.


Vom Fluss aus sehen Sie mit etwas Glück große Herden von Büffeln, Elefanten und vielleicht auch das eine oder andere Krokodil. Vergessen Sie nicht Ihre Akkus aufzuladen um tolle Fotoaufnahmen zu machen!

Mowana Safari Lodge (F, A)

 

Vom Chobe National Park zum donnernden RauchNach dem Frühstück verlassen Sie Botswana und reisen nach Victoria Falls. Auch am Grenzübergang vonBotswana nach Simbabwe ist etwas Geduld gefragt. Später am Tag erreichen Sie dann den kleinen Ort „Victoria Falls“. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter geht es zu den berühmten Wasserfällen.


Das donnernde Geräusch und der Nebel gaben den Viktoria Fällen auch den Namen “Mosi-oa-Tunya”, was soviel heißt wie “donnernder Rauch”. Lassen Sie sich von den Wassermassen des Sambesi, die auf einer Breite von 1.700 Meter bis zu 108 Meter in die Tiefe stürzen, beeindrucken. Am Ende der Regenzeit donnern ca. 500 Millionen Liter Wasser pro Minute in die Tiefe. Gewaltig ist dadurch auch der Sprühregen, der aus der Ferne betrachtet wie Rauch aussieht.


Ihr schönes Hotel liegt ganz zentral im Zentrum der Ortschaft, keine 5 Minuten zu Fuß von den Fällen entfernt.

Kingdom Hotel (F, A)

 

Victoria Falls: Helikopter Flug oder BootsfahrtDer heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für spektakuläre Ausflüge. Sie könnten z.B. einen Helikopter-Rundflug über die Fälle unternehmen. Ihr Hotel hat einen schönen großen Garten mit Wasserlandschaften und Swimmingpool. Buchen Sie als Abschiedstour eine „Sundowner Cruise“ am Zambezi und lassen Sie die Landschaft gemächlich an sich vorbeiziehen. Genießen Sie die romantische Stimmung bei einem kühlen Drink mit einem traumhaften Sonnenuntergang.

 

Gemeinsames Abschiedsessen im Hotel.

Kingdom Hotel (F, A)

 

Ein Traum geht zu EndeBis zur Fahrt zum Flughafen von Victoria Falls steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung. Vielleicht finden Sie noch ein kleines Erinnerungs- Geschenk auf dem Holzschnitzer Markt. Rückflug über Johannesburg und London  nach Hamburg. (F)

 

Willkommen zu HauseAnkunft in Hamburg.

 

 Leistungen, die überzeugen

  • Vortreffen zum gemeinsamen Kennenlernen
  • Flüge British Airways ab/bis Hamburg (andere Abflughäfen auf Anfrage möglich)
  • 23 kg Freigepäck
  • Bordservice und –mahlzeiten
  • alle aktuellen Kerosinzuschläge
  • alle Transfers und Busrundfahrten im privaten Reisebus mit Klimaanlage durchgehender, geprüfter, örtlicher, deutschsprechender Gebeco DriverGuide ab Windhoek und bis Victoria Falls Flughafen
  • 17 Übernachtungen in ausgewähltensehr guten ***- & ****Hotels/Lodges im DZ mit Bad oder DU/WC
  • 17x Frühstück (F) und 14x Abendessen (A)
  • Wasserflaschen p.P./1x pro Tag
  • Stadtrundfahrt Windhoek und Besuch des Stadtteils Katutura
  • Sundownerfahrt in der Kalahari Wüste
  • Besuch des Sossusvlei
  • Stadtrundfahrt in Swakopmund
  • Wildbeobachtungsfahrten in Ihrem Reisebus im Etosha Nationalpark
  • 1 x Bootsfahrt  Bwabwata Nationalpark
  • 1 x Pirschfahrt  im Geländefahrzeug im Bwabwata Nationalpark
  • 1 x Pirschfahrt  im Chobe Nationalpark
  • 1 x Bootsfahrt  auf dem Chobe River
  • 1 x Besuch der Victoriafälle
  • alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Gebeco- Reiseinformationen und Reiseliteratur Namibia
  • Nachtreffen zum Austausch von Fotos und Erinnerungen

Nicht inkludiert: Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Natur

 

 

Preise


15 – 20 Teilnehmer: € 4.545,- pro Person im Doppelzimmer
10 – 14 Teilnehmer: € 4.845,- pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag: €  415,-

Teilnehmerzahl min./max.
10 Personen / 20 Personen

Businesszuschlag auf Anfrage und nach Verfügbarkeit möglich

 

Hinweise


Für deutsche Staatsbürger ist kein Visum für Namibia und Botswana erforderlich; der Reisepass muss noch mindestens sechs Monate gerechnet ab Rückreisedatum, gültig sein und zwingend über zwei leere Seiten.  Visagebühren Simbabwe: zur Zeit USD 35,- p.P. vor Ort zahlbar.

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen und Hinweise der Gebeco GmbH. Diese finden Sie auch auf der Internetseitewww.gebeco.de oder erhalten diese in unserem Reisebüro.

Wir empfehlen den Abschluss einer Rücktrittskostenversicherung. Wir beraten Sie gern und stellen für Sie unterschiedliche Versicherungsvergleiche an.

Veranstalter: GEBECO GmbH & Co KG, Holzkoppelweg 19, 24118 Kiel

 

Sicherheit für Ihr Geld
Sämtliche Zahlungen sind durch eine Insolvenzversicherung abgesichert.

Ihre Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt 

Mehr Informationen, Beratung, persönliche Tipps und Anmeldung
TUI TRAVEL STAR Reisebonbon
Ansprechpartnerin: Mechthild Lena Hanses
Waldweg 11 – 22393 Hamburg
Tel: 040/ 6019898  Fax: 040/ 601 9890
reisebonbon@t-online.de

Stand März 2014. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.